Gemeinschaftsschule

Bilingualer Unterricht an den Gemeinschaftsschulen

Ein Mädchen blättert in einem Wörterbuch.


In unserer globalisierten Welt stellen Englischkenntnisse eine wichtige Grundlage dar, um in der Wirtschafts- und Arbeitswelt angemessen agieren zu können.

Neben dem klassischen Englischunterricht kommt daher dem bilingualen Lernen deutsch-englisch im schulischen Kontext eine immer größere Bedeutung zu.

Bilinguales Lernen fördert die Sprachkompetenz der Schülerinnen und Schüler im Sachfach und stellt somit ein attraktives Angebot für die Schülerinnen und Schüler dar.

An der Gemeinschaftsschule sind bilinguale Sequenzen, Module oder Themen deutsch-englisch im Unterricht in vielen Fächern möglich, z. B. in Geographie, Biologie, Geschichte oder Gemeinschaftskunde, aber auch in Musik, Bildende Kunst oder Sport. Lehrerinnen und Lehrer verfügen idealerweise über entsprechende Lehrbefähigungen in Englisch und dem jeweiligen Sachfach.

Als Ganztagsschule bietet die Gemeinschaftsschule über den Unterricht hinaus umfangreiche Möglichkeiten, bilinguale Angebote deutsch-englisch oder deutsch-französisch im Rahmen von AGs o. ä. anzubieten.

Für Gemeinschaftsschulen, die vorher Realschulen mit bilingualem Zug waren, besteht die Möglichkeit, dieses Profil als ergänzendes bilinguales Angebot fortzuführen. Bei Interesse sollte die Schule hierzu Kontakt mit dem Referat Gemeinschaftsschulen aufnehmen, da dies beantragt werden muss.

Unterricht

Bildungsplan 2004

Mehr


Bildungsplan 2016

Mehr


Kompetenzanalyse Profil AC

Mehr


Fremdsprachen

Mehr


Bilingualer Unterricht

Mehr


Individuelle Förderung

Mehr


Qualitätssicherung

Mehr

Übergänge

Übergang in die gymnasiale Oberstufe

Mehr


Berufs- und Studienorientierung

Mehr


Schulstandorte

Mehr

Prüfungen

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.