Europa in der Schule

EU-Schulprojekttag am 27. April 2020

Logo des EU-Schulprojekttages 2020


Der EU-Schulprojekttag findet 2020 zum vierzehnten Mal statt. Als Termin wurde Montag, der 27. April festgelegt. Soweit es aus organisatorischen Gründen erforderlich ist, können Schulen den Projekttag entweder rund um diesen Termin oder während der Europawoche vom 2. bis 10. Mai 2020 durchführen.

Der EU-Schulprojekttag 2020 knüpft an die positive Resonanz der vergangenen Jahre an, in denen viele Mitglieder unter anderem der Landesregierung, des Europäischen Parlaments, des Deutschen Bundestags und des Landtags von Baden-Württemberg, Vertreterinnen und Vertreter europäischer Institutionen und viele weitere Europaexpertinnen und Europaexperten die Gelegenheit nutzten, mit Jugendlichen ins Gespräch über europäische Themen zu kommen.

Das Kultusministerium ruft Schulen aller Schularten im Land wiederum auf, an diesem Tag mit besonderen Aktionen das Interesse der Schülerinnen und Schüler für Europa und für europäische Themen zu wecken beziehungsweise zu stärken und ihr Verständnis für die Arbeitsweise der Europäischen Union zu vertiefen.

Der EU-Schulprojekttag am 27. April 2020 bietet eine hervorragende Möglichkeit, mit Blick auf die EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands ab 1. Juli 2020, sich mit „Europa“ in den Schulen auseinanderzusetzen und somit auch weitere Themen wie „Demokratiebildung“ und „demokratische Partizipation“ in den Fokus zu rücken. Darüber hinaus können aktuelle Herausforderungen, denen sich die EU gegenüber sieht, mit Abgeordneten, mit Funktionsträgern aus Verwaltung und Wirtschaft und anderen Experten mit Europakompetenz, die gerne den Dialog mit Schülerinnen und Schülern suchen, diskutiert werden. Die schulische Gestaltung des Projekttags liegt in der Eigenverantwortung der Schulen. Die Teilnahme ist freiwillig.

Schulen, die am EU-Schulprojekttag teilnehmen möchten und Unterstützung bei der Einladung von Vertreterinnen und Vertretern des oben genannten Personenkreises wünschen, werden gebeten, sich möglichst bis zum 22. Februar 2020 über das Postfach europa@km.kv.bwl.de des Kultusministeriums zu melden, gegebenenfalls mit einer kurzen Beschreibung, welche Aktionen oder unterrichtliche Vorhaben geplant sind.

Das Europa Zentrum und die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg machen den Schulen vielfältige Angebote, die von der Organisation und Durchführung von EU-Planspielen bis zur Bereitstellung von Hintergrundinformationen und Unterrichtsmaterialen zum Lernfeld Europa reichen. Die Landeszentrale für politische Bildung (LpB) hat dazu das Internetportal Europa im Unterricht eingerichtet. Weitere Gestaltungsmöglichkeiten für den EU-Schulprojekttag sind auf der Seite der Bundesregierung verfügbar.

Auch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) stellt den Schulen in der Regel ein kostenfreies Publikationspaket für den EU-Schulprojekttag zur Verfügung. Das Online-Bestellformular wird auf den Internetseiten der Bundeszentrale eingestellt. Ebenso sind auf dem Internetportal der Europäischen Union Informations- und Unterrichtsmaterialien zu Europa hinterlegt.

Ansprechpartner:

Carolin Nistler
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Referat 25: Europa, überregionale, internationale Angelegenheiten
Thouretstr. 6 (Postquartier)
70173 Stuttgart

Telefon: 0711 279 2676
E-Mail:  Carolin.Nistler@km.kv.bwl.de

Weiterführende Links

EU-Projekttag an Schulen

Europa-Zentrum

Europa im Unterricht

Bundeszentrale für politische Bildung

Europäischen Union

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.