Berufliche Schulen

Berufskollegs


Die technologische Entwicklung und die fortschreitende weltweite Arbeitsteilung führen zu Berufstätigkeiten mit höheren Anforderungen im fachtheoretischen Bereich. Durch ihren engen Theorie-Praxis-Bezug vermitteln die Berufskollegs eine entsprechende berufliche Qualifikation und gleichzeitig eine erweiterte allgemeine Bildung.

Für die Aufnahme in das Berufskolleg sind neben dem Mittleren Bildungsabschluss teilweise weitere Voraussetzungen (zum Beispiel ein Praktikumsplatz) zu erfüllen. Das Berufskolleg endet in der Regel mit einer Abschlussprüfung. Dabei kann man bei mindestens zweijährigen (auch gestuften) Bildungsgängen sowohl die Fachhochschulreife als auch einen Berufsabschluss (beispielsweise "Staatlich geprüfter Assistent" bzw. "Staatlich geprüfte Assistentin") erwerben.

Auf dieser Seite ist ein Überblick über die unterschiedlichen Berufskollegs dargestellt. Weitere detaillierte Informationen zu den einzelnen Bildungsgängen, sind auch auf den Internetseiten der Schulen zu erhalten.

Technische Berufskollegs

Kaufmännische Berufskollegs

Hauswirtschaftliche, pflegerische und sozialpädagogische Berufskollegs

Berufskollegs - Verzahnung mit dualen Ausbildungsberufen

Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.