Navigation überspringen

SCHULARTÜBERGREIFEND

Verleihung des Jugendkunstpreises 2021

Auf einer Bühne stehen die 16 Gewinnerinnen und Gewinner des Jugendkunstpreises 2021. Sie halten ihre Auszeichnungen in den Händen-
Das Kultusministerium hat die Gewinner des Jugendkunstpreises 2021 ausgezeichnet. Insgesamt gab es 120 Einsendungen, davon wurden 16 Werke geehrt. Thema 2021 war „Das Andere“. Staatssekretär Volker Schebesta MdL sagt: „Mit dem Jugendkunstpreis fördern wir jedes Jahr außergewöhnlich talentierte junge Menschen.“

Was ist „Das Andere“? Was bedeutet „Das Andere“? Diese Fragen haben etwa 120 Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahren anlässlich des Jugendkunstpreises 2021 künstlerisch beantwortet. Aus diesen Arbeiten wurden für die 24. Auflage des Jugendkunstpreises Baden-Württemberg 40 herausragende Werke ausgewählt. Daraus wurden wiederum 16 Werke gewählt, die heute (15. Oktober) in der Ludwigsburger Karlskaserne mit dem Jugendkunstpreis ausgezeichnet werden. Der Wettbewerb wird vom Kultusministerium, dem Landesverband der Kunstschulen Baden-Württemberg und den Volksbanken und Raiffeisenbanken ausgeschrieben. „Wie bereits in den vergangenen Jahren ist das Niveau der eingereichten Arbeiten sehr hoch. Wir haben wieder Werke von außergewöhnlich talentierten jungen Menschen gesehen, die sich äußerst innovativ mit dem Thema beschäftigt haben“, sagt Staatssekretär Volker Schebesta MdL, der auch Mitglied im Kuratorium des Landesverbandes der Kunstschulen ist.

Zwei- und dreidimensionale Werke können eingereicht werden

Beim Jugendkunstpreis können die Jugendlichen Malereien, Zeichnungen, aber auch dreidimensionale Werke wie Plastiken einreichen. Diese können zum Beispiel im Zusammenhang mit dem schulischen Kunstunterricht, in einer Jugendkunstschule oder einer künstlerischen Ausbildung entstanden sein. Acht Preisträgerinnen und Preisträger, die bereits volljährig sind, haben eine gemeinsame Kunstreise nach Berlin gewonnen, acht Preisträgerinnen und Preisträger, die noch nicht volljährig sind, dürfen sich über einen Kunst-Workshop im Schloss Rotenfels, einer Außenstelle des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) freuen.

„Der Jugendkunstpreis ist also auch eine Förderung für diese 16 besonders begabten Jugendlichen“, sagt Schebesta. Die Preisverleihung in der Karlskaserne ist außerdem der Auftakt zur Ausstellung der 40 besten Einreichungen zum Jahresthema, die einen Monat lang im Kunstzentrum Karlskaserne zu besichtigen sein wird.

Weitere Informationen

Die Ausstellung zum Jugendkunstpreis ist vom 16. Oktober bis zum 14. November 2021 im Kunstzentrum Karlskaserne in Ludwigsburg zu sehen. Die Ausstellung ist freitags von 18 bis 20 Uhr, samstags von 16 bis 20 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Schulklassen können die Ausstellung nach telefonischer Vereinbarung auch zu anderen Zeiten besuchen.

Die Kunst- und Kulturreise nach Berlin haben gewonnen:

  • Paul Decker (Offenburg)
  • Stanislaw Heinzel (Überlingen)
  • Valentina Iffländer (Offenburg)
  • Joanna Kubiczek (Schwäbisch Hall)
  • Anne Müller (Nürtingen)
  • Nicolai Rodrigues da Costa (Stuttgart)
  • Elias Saile (Bad Urach)
  • Nesrin Ela Yilmaz (Nürtingen)

Den künstlerischen Workshop in Schloss Rotenfels haben gewonnen:

  • Julius Conradi (Münsingen)
  • Lotte Heimerdinger (Freiburg im Breisgau)
  • Miriam Kreienkamp (Großbottwar)
  • Franziska Labudek (Bad Wimpfen)
  • Emilia Lück (Althütte)
  • Sofie Dorothea Mödlagl (Korb)
  • Jette Oppel (Ostfildern)
  • Mimi van Handel (Freiburg im Breisgau)
 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.