Schule

An einer gelben Wand hängen an einer Garderobe mehrere Kinderjacken.

Schullandschaft:

Schule in Baden-Württemberg

Schülerinnen und Schüler haben unterschiedliche Stärken und Bedürfnisse. Das baden-württembergische Schulsystem bietet deshalb für alle Kinder und Jugendlichen individuelle Fördermöglichkeiten. Neben den allgemein bildenden Schulen eröffnen die beruflichen Schulen vielfältige Bildungswege. Baden-Württemberg setzt dabei auf eine Unterrichtskultur, die Wissen vermittelt, verantwortungsbewusstes und soziales Verhalten fördert und von Toleranz und einem demokratischen Miteinander geprägt ist.

  • Primarstufe
Einen Schulklasse von mehreren Jungen und Mädchen umarmen sich.

Grundschule

Die Grundschule ist die gemeinsame Grundstufe des Schulwesens. Sie vermittelt Grundkenntnisse und Grundfertigkeiten. Ihr besonderer Auftrag ist gekennzeichnet durch die allmähliche Hinführung der Schülerinnen und Schüler von den spielerischen zu den schulischen Formen des Lernens und Arbeitens.

Mehr

  • Weiterführende Schule
Ein Junge im blauen Pulli guckt auf einen Bildschirm.

Werkrealschule und Hauptschule

Die Hauptschule umfasst die Klassen 5 bis 9 und führt zum Hauptschulabschluss. Zusätzlich besteht an vielen Schulen die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 zu erwerben. Handelt es sich um eine Werkrealschule, ist ferner ein mittlerer Abschluss nach sechs Jahren möglich. 

Mehr

  • Weiterführende Schule
Vor einem Jungen und einer Lehrerin ist ein großes, braunes Buch aufgeschlagen. Die Lehrerin erklärt dem Jungen etwas.

Gemeinschaftsschule

Die Gemeinschaftsschule bietet sowohl das grundlegende als auch das mittlere und erweiterte Niveau an. Schülerinnen und Schüler lernen in jedem Fach auf dem für sie geeigneten Niveau. In bzw. über  die Gemeinschaftsschule sind der Hauptschul-, der Realschulabschluss sowie das Abitur möglich.

Mehr

  • Weiterführende Schule
Drei Jungs halten ein Referat.

Realschule

Die Realschule bereitet ihre Schülerinnen und Schüler insbesondere auf einen gelingenden Über­gang in die Berufswelt bzw. das berufliche Gymnasi­um vor. Sie führt nach sechs Jahren zum Realschulabschluss, bietet aber auch die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss am Ende von Klasse 9 zu erwerben.

Mehr

  • Weiterführende Schule
Drei Mädchen beugen sich über einen Tisch.

Gymnasium

Das Gymnasium ist der direkte Weg zum Abitur. Es vermittelt ein qualifiziertes Fundament an Wissen, Werten und Kompetenzen und führt in acht Jahren – an 44 Modellschulen in 9 Jahren – zur allgemeinen Hochschulreife. Die einzelnen Gymnasien unterscheiden sich in ihren Lehrangeboten durch verschiedene Schwerpunkte.

Mehr

  • Sonderpädagogik
Eine Schülerin im Rollstuhl sitzt an einem Klassentisch.

SBBZ

Die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) bieten Beratung, Unterstützung und Bildungsangebote an allgemeinen Schulen und an den eigenen Einrichtungen an. Sie unterscheiden sich nach Fördeschwerpunkten und führen zum Teil die Bildungsgänge der allgemeinen Schulen.

Mehr

  • Beruflicher Bildung
Mehrerer Jungen und Mädchen in Arbeitskleidung hören einem Vorarbeiter zu.

Berufliche Schulen

Schulabgängern aus allgemein bildenden Schulen bietet das berufliche Schulwesen vielfältige Möglichkeiten, sich weiter zu qualifizieren. Die beruflichen Schulen gliedern sich in sechs Schularten: Berufsschule, berufliches Gymnasium, Berufskolleg, Berufsfachschule, Berufsoberschule und Fachschule.

Mehr

  • Beruf der Lehrkraft
Einen Lehrerin mit schwarzem Oberteil macht sich im Lehrerzimmer Notizen.

Für Lehrkräfte

Lehrerinnen und Lehrer sind Experten für Erziehung und Bildung, ganz gleich an welcher Schulart sie unterrichten. Gute Schule braucht engagierte und qualifizierte junge Menschen, die sich für ein Lehramtsstudium entscheiden.

Mehr

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.