Schulartübergreifend

Kinderschutz / Umgang mit sexueller Gewalt

Foto: dpa


Gewalt hat in der Schule keinen Platz. Schule muss ein sicherer Ort sein, an dem alle ohne Angst und Furcht leben, lernen und arbeiten können. Sexualisierte Gewalt in der Schule, im Sport wie in anderen Lebensbereichen ist keinesfalls zu tolerieren.

Um Schulen in der Prävention und der Intervention zu unterstützen, stehen in Baden-Württemberg zahlreiche Maßnahmen zur Verfügung. Zielgerichtete und nachhaltige Präventionsarbeit wird durch das Rahmenkonzept stark.stärker.WIR. unterstützt.

Durch die Leitperspektive „Prävention und Gesundheitsförderung“ in den Bildungsplänen 2016 wurde die Verbindlichkeit des Themas deutlich betont. Die Leitperspektive zielt auf die Förderung von Lebenskompetenzen und die Stärkung persönlicher Schutzfaktoren ab.

Ein landesweites Projekt zum Thema Schutzkonzept gegen sexuelle Gewalt lieferte wichtige Erkenntnisse, die neben Handlungsempfehlungen im Umgang mit der Vermutung eines Übergriffs in eine Handreichung einfließen, die allen Schulen zur Verfügung gestellt wird. Überregionale, mehrtägige Fortbildungen für Lehrkräfte zum Thema sexuelle Gewalt werden bereits seit einigen Jahren durchgeführt.

Die Initiative des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs lenkt den Blick noch einmal auf dieses für Schulen sehr anspruchsvolle Thema.

www.schule-gegen-sexuelle-gewalt.de

Persönlichkeitsstärkung

Das Kultusministerium Baden-Württemberg legt großen Wert auf die Stärkung der Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen. Dies passiert in den Schulen von Baden-Württemberg auf vielfältige Weise. So zielt zum Beispiel die im Bildungsplan verankerte Leitperspektive „Prävention und Gesundheitsförderung“ auf die Förderung von Lebenskompetenzen und Stärkung von persönlichen Schutzfaktoren bei Kindern und Jugendlichen ab und kann durch die Festsetzung im Bildungsplan nun auch direkt in jedem Unterrichtsfach stattfinden.

Weiterhin erfahren Schulen durch das Präventionsrahmenkonzept stark.stärker.WIR. vielseitige Unterstützungsmöglichkeiten zur Persönlichkeitsstärkung von Kindern und Jugendlichen und deren eigener Selbstwahrnehmung. Mehr

Fortbildung

An der Landesakademie Bad Wildbad finden jährlich Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte statt, die von Schulpsychologinnen zusammen mit Fachberatungsstellen zum Thema „sexueller Missbrauch“ gestaltet und durchgeführt werden. Für 2018 ist ein Lehrgang zum Thema "Schutzkonzepte" vorgesehen. Mehr

Materialien für Lehrkräfte

Auf dem Weg zu einem verbesserten Schutz vor sexueller Gewalt stellen die „Starken Kisten“ einen Baustein dar. Sie ermöglichen es Lehrkräften, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Beratungsstellen und anderen pädagogisch Tätigen sich dem Thema „Prävention von sexueller Gewalt“ zu widmen und sich thematische Einheiten für ihren Unterricht oder ihre pädagogische Arbeit mit Mädchen und Jungen zusammen zu stellen.

Die „Starken Kisten“ wurden im Auftrag des Kultusministeriums von den Tübinger Fachberatungsstellen TIMA e. V. und PfunzKerle e. V. zusammengestellt und bestehen aus einer „roten“ Materialkiste für Grundschulen und einer „blauen“ Materialkiste für weiterführende Schulen.

Lehrkräfte können diese Materialkisten bei der zuständigen Schulpsychologischen Beratungsstelle (Link auf die Seite mit den SPBSen) ausleihen. Um Lehrkräfte bei der Einarbeitung in die Thematik zu unterstützen, enthält jede Materialkiste ein Begleitheft mit Erläuterungen zu den Titeln und ihren Einsatzmöglichkeiten.

Für den Einsatz der Materialien in den Schulen wird auf die verpflichtende Zusammenarbeit mit den Eltern gemäß VwV vom 12.05.2001: "Richtlinien zur Familien- und Geschlechtserziehung in der Schule" hingewiesen.

Einen Überblick über die Materialien geben die Literaturlisten zu den beiden Materialkisten. Die Begleithefte ohne die Kiste können bei Bedarf als Einzelexemplare bei folgender Adresse kostenfrei nachbestellt werden:
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
z. Hd. Herrn Schmid / Poststelle
Thouretstraße 6
70173 Stuttgart

Weitere Informationen

Pressemitteilung zur Auftaktveranstaltung „Schule gegen sexuelle Gewalt“

Handlungsempfehlungen der KMK

Handreichung „Sexuelle Gewalt gegen Mädchen und Jungen“ (wird derzeit überarbeitet)

Fußleiste