Veranstaltung

Bundeskampagne „Schule gegen sexuelle Gewalt“

Auftaktveranstaltung für Baden-Württemberg am 7. Juni 2018 in der BW-Bank in Stuttgart

Mit dieser ganztägigen Veranstaltung startete die Kampagne des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, in Baden-Württemberg. Ziel der bundesweiten Kampagne ist es, dass alle Schulen Konzepte zum Schutz vor sexueller Gewalt (weiter-)entwickeln.

Frau Ministerin Dr. Eisenmann hielt die Eröffnungsrede und erläuterte die Aktivitäten, die es zu diesem Themengbereich bereits in Baden-Württemberg gibt. Herr Rörig stellte die Kampagne, ihren Hintergrund und ihre Elemente vor, danach folgte ein Impulsvortrag von Prof. Dr. Jörg M. Fegert vom Universitätsklinikum Ulm. In den anschließenden Foren wurden die Arbeitsweisen der Kooperationspartner vorgestellt, rechtliche Aspekte diskutiert und Möglichkeiten der Sensibilisierung und Prävention im Sport aufgezeigt. Zwei Schulen stellten ihre Arbeit an Schutzkonzepten vor sexueller Gewalt vor.

Die Veranstaltung richtete sich an interessierte Schulleitungen, Lehrkräfte, Eltern, innerschulische und außerschulische Kooperationspartner der Prävention und Gesundheitsförderung sowie an Interessierte aus der Schulverwaltung, Wissenschaft und Forschung.

Weitere Informationen: 

https://www.schule-gegen-sexuelle-gewalt.de/home/

www.km-bw.de/Auftakt Bundeskampagne 

Fußleiste