Weltlehrertag
  • 04.10.2019

Internationaler Weltlehrertag 2019

Foto: © KM/ Robert Thiele

Anlässlich des Weltlehrertages am 5. Oktober würdigt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann die wertvolle Arbeit von Lehrerinnen und Lehrern.

Am 5. Oktober ist der internationale Weltlehrertag. Diesen Tag möchte Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann zum Anlass nehmen, um sich einmal mehr bei den rund 136.000 Lehrkräften in Baden-Württemberg für ihre herausragende Tätigkeit zu bedanken. „Sie alle leisten Tag für Tag eine sehr wertvolle Arbeit, und die pädagogischen Anforderungen sind heute enorm. Sie sind nicht nur Wissensvermittler, sondern wichtige Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler. Mit viel Freude und Enthusiasmus begleiten sie die jungen Menschen auf ihrem Weg und setzen sich für ihre Zukunft ein“, betont Eisenmann. Auch angesichts der aktuell angespannten Unterrichtsversorgung verdienten die Lehrerinnen und Lehrer für ihre hohe Flexibilität und große Leistungsbereitschaft große Wertschätzung – „nicht nur am Weltlehrertag, sondern selbstverständlich jeden Tag. Dem Lehrerberuf gebührt der allerhöchste Respekt“, ergänzt die Ministerin. Das Land investiere so viel wie noch nie in die Bildung, um die Rahmenbedingungen an den Schulen, die Qualität von Schule und Unterricht sowie die Unterstützungssysteme, die Aus- und Fortbildung und Beratung kontinuierlich weiter zu verbessern.

Die UNESCO hat den 5. Oktober im Jahr 1994 zum Welttag der Lehrerin und des Lehrers ausgerufen. Ziel des Welttags ist es, auf die verantwortungsvolle Aufgabe von Lehrern aufmerksam zu machen.

Fußleiste