Bildungssystem Baden-Württemberg

Kultusverwaltung

farbige Ablagekästen auf einem Schreibtisch


Das Kultusministerium ist oberste Schulaufsichtsbehörde. Bei Gymnasien und beruflichen Schulen obliegt die Fach- und Dienstaufsicht den Regierungspräsidien als obere Schulaufsichtsbehörden. Regierungspräsidien gibt es in Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg und Tübingen.

Für die Dienst- und Fachaufsicht über die in ihrem Schulbezirk liegenden Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real-, Gemeinschaftsschulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit Ausnahme der Staatlichen Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit Internat sind die 21 Staatlichen Schulämter als untere Schulaufsichtsbehörden zuständig.

Zum Geschäftsbereich des Kultusministeriums gehören das Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW), das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) und der Schulbauernhof Pfitzingen.

ZSL und IBBW

Im Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) wird ein strategisches Bildungsmonitoring aufgebaut, das eine datengestützte Qualitätsentwicklung vom Kultusministerium bis hin zu den Schulen unterstützen soll. Das IBBW ist als nicht-rechtsfähige Anstalt öffentlichen Rechts errichtet. Es hat seinen Sitz in Stuttgart. Das Kultusministerium führt die Dienst- und Fachaufsicht.

Das ZSL bildet den institutionellen Rahmen für ein kohärentes, wissenschaftsbasiertes, zentral gesteuertes und auf Unterrichtsqualität fokussiertes Ausbildungs-, Fortbildungs- und Unterstützungssystem für die öffentlichen allgemein bildenden und beruflichen Schulen.  Das ZSL ist als Landesoberbehörde errichtet. Es hat seinen Sitz in Leinfelden-Echterdingen.

Das ZSL verfügt über eine Zentrale und Außenstellen (Bad-Wildbad, Comburg, Esslingen, Ludwigsburg, Schloss Rotenfels), darunter sechs Regionalstellen (Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Tübingen). Die Regionalstellen sind für die öffentlichen allgemein bildenden und beruflichen Schulen in ihrer Region zuständig. An jeder Regionalstelle wird eine Leitstelle pädagogische Unterstützung (LPU) als Kontaktstelle für Anliegen von Schulen im Rahmen der gesetzlichen Aufgaben des ZSL eingerichtet.

Das ZSL führt die Fach- und Dienstaufsicht über die Seminare für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte sowie die Fachaufsicht über das Landesschulzentrum für Umwelterziehung am Staatlichen Aufbaugymnasium in Adelsheim.

Die Regionalstellen sind zuständig für die Zurverfügungstellung der zentral entwickelten Angebote und Dienstleistungen für Ausbildung, Fortbildung und Beratung aller Schularten. Ihnen obliegt die fachliche Steuerung der Seminare für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte, die ihren Sitz in der Region der jeweiligen Regionalstelle haben. Die schulpsychologischen Beratungsstellen sind Teil einer Regionalstelle.

Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg

Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung

Fußleiste