Digitalpakt

Zusatzprogramm Administration

zwei Frauen arbeiten an einem PC.

Bund und Länder haben ein Programm zur Förderung von IT-Administration an Schulen, eine weiteren Ergänzung des DigitalPakts Schule, auf den Weg gebracht. Der Bund stellt den Ländern wiederum 500 Millionen Euro zur Verfügung, von denen Baden-Württemberg nach dem Königsteiner Schlüssel rund 65 Millionen Euro erhält. Diese Mittel können eingesetzt werden für die Weiterbildung von eigenem IT-Administrationspersonal, Ausgaben für Personalkosten als Personalmittel oder für die Beauftragung externer IT-Administratoren.

Zusatz-Verwaltungsvereinbarung „Administration“ zum DigitalPakt Schule 2019 bis 2024

Förderrichtlinie für das Zusatzprogramm Administration

Hinweise Förderfähigkeit (Stand: 30. November 2020, PDF)

FAQ zum Zusatzprogramm Administration

Wie hängt die Zusatz-Verwaltungsvereinbarung „Administration“ mit dem DigitalPakt Schule zusammen?

Was meint der Begriff Administration?

Ist mit der „Administration“ auch die Verwaltung gemeint?

Wie ist die Administration privat beschaffter Geräte geregelt?

Warum sind Ergänzungsschulen nicht förderberechtigt?

Können private Einrichtungen der Lehrkräftefortbildung Mittel beantragen?

Wo ist die Grenze zur Ausstattung der Schulverwaltung zu ziehen?

Was bedeutet in „unmittelbarer Verbindung mit den Investitionen im Digital-Pakt Schule“?

Unter welchen Bedingungen ist bereits längerfristig beschäftigtes schulträgereigenes Personal förderfähig?

Inwieweit ist es notwendig, dass Personal und Dienstleister für diesen Zeitraum extra eingestellt bzw. unter Vertrag genommen werden müssen?

Was bedeutet „Zusätzlichkeit“?

Unter welchen Bedingungen können Ausgaben für externe Dienstleister gefördert werden?

Welche Qualifizierungsmaßnahmen sind förderfähig?

Welche Rolle spielt bei der Umsetzung des Förderprogramms die L-Bank?

Welche Hilfestellungen für konkrete Einzelfragen gibt es über die Hotline hinaus?

Was bedeutet es, dass Kofinanzierungen Dritter unzulässig sind?

Wie wird der Eigenanteil von 10 Prozent erbracht?

Was ist konkret zu tun, um eine Förderung zu erhalten?

Wie muss die Verwendung der Mittel nachgewiesen werden?

Wie ist es möglich, eine Abschlagszahlung zu erhalten?

Wie ist der Förderzeitraum festgelegt?

Inwieweit bedeutet „Förderzeitraum“ hier, dass Personal und Dienstleister für diesen Zeitraum extra eingestellt bzw. unter Vertrag genommen werden müssen?

Müssen die Ausgaben für Personal oder externe Dienstleistungen über den gesamten Förderzeitraum gestreckt sein?

Ab wann sind die Fördergelder abzurufen und was passiert mit nicht abgerufenen Mitteln?

Digitalpakt/Zusatzvereinbarungen

Digitalpakt

Mehr


Zusatzvereinbarung Administration

Mehr


Schüler-Sofortausstattungsprogramm 

Mehr


Leihgeräte für Lehrkräfte

Mehr


Zukunftsland BW

Mehr

Fußleiste