Navigation überspringen

Wettbewerbe

Bundescup „Spielend Russisch lernen“

Russland ist ein riesiges Land mit interessanter Geschichte und Kultur. Der Wettbewerb „Spielend Russisch lernen“ bietet Schülerinnen und Schülern einen Zugang zur russischen Gesellschaft. Dieses Spiel begeistert nicht nur die Gewinnerinnen und Gewinner!

Grundlage des Wettbewerbs ist ein Brettspiel mit Fragen zu Vokabeln oder zu Geschichte und Kultur Russlands. Dabei spielen immer Tandems, wobei ein Partner Russisch lernt oder bereits beherrscht und ein anderer keine Russischkenntnisse hat. Je zwei solcher Tandems spielen gegeneinander. Zielgruppen des Wettbewerbs sind also sowohl Muttersprachler, Russischlernende als auch Schülerinnen und Schüler, die noch keine Erfahrungen mit dem Russischen haben. Das Gesamtalter eines Zweier-Teams sollte mindestens 26 Jahre betragen.

Das Spielturnier findet grundsätzlich zuerst auf Schulebene statt. Die Schulsieger nehmen anschließend an einer Regionalrunde teil. Da 2021 wie auch im letzten Jahr 2020 viele Schulen mit vorübergehenden Schließungen und einer ungewöhnlichen Unterrichtssituation konfrontiert sind bzw. waren, bietet der Wettbewerb „Spielend Russisch lernen“ auch im Jahr 2021 die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler direkt für die Regionalrunde zu nominieren, sofern an der Schule keine Möglichkeit zur Durchführung einer schulinternen Runde bestehen sollte. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage des Wettbewerbs.

Die drei Gewinnerteams des Bundescups sowie die jeweilige Begleitperson werden mit einer mehrtägigen Erlebnisreise nach Russland belohnt.

Die Anmeldung zum Wettbewerb erfolgt online.







 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.