Navigation überspringen

Aktionen, Tipps, Termine

Aktuelle Angebote und Hinweise der Aktion Jugendschutz

Im Rap ist alles erlaubt, oder?

1. Dezember 2022, Jugendherberge Mannheim

Eine Kooperation von ajs, Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft, Pop-Büro Region Stuttgart, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Landesarbeitsgemeinschaft kulturelle Jugendbildung
Deutsch-Rap ist eines der erfolgreichsten Popgenres des Landes. Dabei bewegt sich dieser Teil der Jugendkultur zwischen beeindruckender Reimkunst auf der einen und Abwertung („Dissen“) auf der anderen Seite. Wie wirken die im deutschsprachigen Gangsta-Rap enthaltene Frauen-, Homosexuellen-Feindlichkeit oder der Antisemitismus auf Mädchen und Jungen? Wie werden ihre Einstellungen beeinflusst? Wann wird Rap „jugendgefährdend“ und erfordert eine Intervention? Welcher Gewinn liegt darin, mit Jugendlichen ihre eigenen Raps zu produzieren? Über Impulse von Expert:innen wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und (neue) Handlungsmöglichkeiten ausloten.
Zum Programm

Datenschutz in der Familie: wie schützen wir unsere Kinder?

Digitaler Elternabend (über Zoom) am 22. November 2022 von 19 - 21 Uhr

Ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) und der ajs
Schützen Sie sich und Ihre Kinder auch im Internet? Das Netz ist ein Paradies für Datensammler und gerade die Daten von Kindern und Jugendlichen sind interessant. Sie hinterlassen oft zahlreiche Informationen über sich und andere im Netz, die zur Vorbereitung von Straftaten missbraucht werden können oder an denen sich andere bereichern. Datenschutz ist wichtig, weil er Datenmissbrauch vorbeugt! Wie behalten Kinder und Jugendliche die Kontrolle über ihre Daten? Wir zeigen Ihnen IPSEB – die wichtigsten Regeln und praktischen Maßnahmen, um die Daten und Privatsphäre Ihrer Kinder zu schützen
Mehr Informationen und Anmeldung über die Website der LFK

Datenschutz geht alle an! Datenschutz in der Familie

Digitale Elternabende in Kommunen oder bei Trägern
Eine Kooperation von ajs und Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Damit Eltern ihre Kinder beim Schutz ihrer Daten unterstützen können, machen ajs und LFK interessierten Trägern und Kommunen dieses Angebot. In den digitalen Elternabenden werden mit IPSEB (Identitäts-, Passwort-, System-, Email-, Browser-Hygiene) fünf einfache Schritte vorgestellt, um Datenschutz und Privatsphäre zu erhalten. Die digitale Umsetzung ermöglicht, dass die Eltern vor und mit den heimischen Geräten die wichtigsten technischen Maßnahmen zum Schutz ihrer Kinder in der Veranstaltung umsetzen können.
Die Kosten für die Referentinnen und Referenten werden von der LFK getragen. Interessierte Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die eine Veranstaltung für ihre Kommune/Träger organisieren möchten, wenden sich bitte an: Ursula Kluge, weitere Informationen

Mit digitalen Spielen arbeiten!

Gaming in der pädagogischen Arbeit

Mit dieser modularen Online-Seminarreihe zu digitalen Spielen machen wir pädagogischen Fachkräften das Angebot, aktuelle Spiele und Spieleplattformen kennenzulernen, sich mit den vielfältigen Dimensionen digitaler Spiele auseinanderzusetzen und zu den pädagogischen Möglichkeiten digitaler Spiele in den Austausch zu kommen. Die Veranstaltungen können einzeln oder als Reihe gebucht werden.
29. November 2022 Zwischen Sucht und Gewaltexzess? Risikodimensionen digitaler Spiele
Teilnahmebetrag pro Veranstaltung 25 Euro
Mehr Informationen, Anmeldung

Eltern-Medien-Tage

Online-Veranstaltungsreihe für Eltern und pädagogische Fachkräfte bis Dezember 2022

Eine Kooperation von Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) und ajs.
Medienwelten sind Lebenswelten. Mediennutzung ist ein großer Bestandteil im Alltag der Heranwachsenden und beeinflusst deren Entwicklung. Doch wie kindgerecht ist die heutige Mediengesellschaft? Eltern und pädagogische Fachkräfte sehen sich mit folgenden Fragen konfrontiert: Welche Nutzungsmöglichkeiten digitaler Medien fördern die kognitive und soziale Entwicklung eines Kindes? Welche medialen Angebote können Kinder und Jugendliche belasten oder in ihrer Entwicklung beeinträchtigen?
Diese und andere Fragen der Medienerziehung in der Familie werden in der digitalen Veranstaltungsreihe mit Expert:innen, Eltern sowie Fachkräften aufgegriffen.
Die nächsten Termine:
14. November 2022, 19 Uhr: Wie geht's weiter mit der Mediennutzung?
1. Dezember 2022, 19 Uhr: Medien als Weihnachtsgeschenk?
Informationen und Anmeldung

7. Tag des Opferschutzes

23. November 2022, 10 - 13 Uhr (digital)
Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg, Landespolizeipräsidium
Die digitale Vernetzung schafft Möglichkeiten und birgt zugleich Gefahren. Beginnend im Straßenverkehr – mit dem Handy am Steuer, auf dem Fahrrad oder zu Fuß – weiter über die Verbreitung von Hass und Hetze im Netz, bis zum Teilen von Bildern des sexuellen Kindesmissbrauchs auf dem Schulhof. Mobiltelefone sind heutzutage allgegenwärtig und nicht mehr wegzudenken. In spannenden Fachforen soll dieses Medium beim diesjährigen Tag des Opferschutzes am 23. November 2022 in den kriminal- und verkehrsunfallpräventiven Fokus gerückt werden. Mehr Informationen


 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.