Meldungen

Sie finden auf dieser Seite Meldungen des Kultusministeriums.

Hier gelangen Sie zu den Pressemitteilungen.

    • Corona

    Öffnung von Kitas, Kindertagespflege und Grundschulen

    Kitas, die Kindertagespflege und Grundschulen sollen bis Ende Juni wieder vollständig geöffnet werden. Grundlage für diese Entscheidung sind die ersten vorliegenden Erkenntnisse einer Studie, die die Landesregierung in Auftrag gegeben hat.
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit Schulleiterin Krellmann: Schutzmasken dank 3D-Druck  

    An der Louis-Lepoix-Schule in Baden-Baden werden mit Hilfe von schuleigenen 3D-Druckern Schutzmasken zum Infektionsschutz hergestellt. Schulleiterin Gabriela Krellmann erzählt, wie es dazu kam.    
    • Bildungsplattform

    Stellungnahme des Kultusministeriums zur Digitalen Bildungsplattform

    Einige Aussagen in dem Artikel "Wieder Ärger um digitale Lernplattform", der in der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten am 27. Februar 2020 erschienen ist, sind nicht korrekt. Zu dem Artikel nimmt das Kultusministerium deshalb wie folgt Stellung:
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Fachtag zur Reihe 'Elternabend'

    An diesem Mittwoch ist die Reihe „Elternabend“ mit einem Fachtag geendet. Mehrere Hundert Eltern- und Schulvertreter haben sich über die Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule ausgetauscht. Wir haben mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über ihr Fazit der Veranstaltung gesprochen.
    • Jugend trainiert für Olympia

    Jugend trainiert: Skilanglaufwettbewerbe abgesagt

    Die Skilanglaufwettbewerbe von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics, die Anfang nächster Woche in Schonach im Schwarzwald hätten stattfinden sollen, fallen aus. Einerseits gibt es zu wenig Schnee vor Ort, andererseits besteht für die Schülerinnen und Schüler Gefahr durch herabfallende Äste oder umfallende Bäume als Folge des Sturmtiefs 'Sabine'. Die Wettbewerbe im Ski alpin und Skisprung werden hingegen stattfinden.
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

    Heute vor 75 Jahren wurde das KZ Auschwitz durch sowjetische Soldaten befreit. Wir haben mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über die Bedeutung der Schule für das Aufrechterhalten der Erinnerung gesprochen.
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten: Diesmal mit der Ministerin und dem Ringerweltmeister

    Heute geben Kultus-, Jugend- und Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann sowie der dreifache Ringerweltmeister Frank Stäbler den Startschuss für das Projekt „Be ready!“. Wir haben mit ihnen gesprochen, wie das Projekt Schülerinnen und Schüler helfen soll, um bereit für das (Berufs-)Leben zu sein.
    • Digitalisierung

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin
    Diesmal: Pilotprojekt Instant Messenger

    Mit dem Beginn des Pilotprojekts Instant Messenger geht das erste Modul der digitalen Bildungsplattform in die Pilotphase. Lehrerinnen und Lehrer der Modellschulen sollen nun testen, wo und wie der Messenger „Threema“ in der Kommunikation mit Kollegen sowie Schülerinnern und Schülern samt Eltern helfen kann. Wir haben darüber mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann gesprochen.
    • Einschulung

    Vorziehen des Einschulungsstichtags

    Das Kultusministerium steht ohne Wenn und Aber zur Zusage, den Einschulungsstichtag vom 30. September auf den 30. Juni vorzuverlegen. Um eine organisatorisch gute Lösung zu finden, hält das Kultusministerium eine Vorverlegung in drei monatlichen Schritten, beginnend zum Schuljahr 2020/21, für sinnvoll.  
    • Vorlesetag

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Bundesweiter Vorlesetag

    Heute ist bundesweiter Vorlesetag. Initiiert unter anderem von der Stiftung Lesen haben im Vorjahr in ganz Deutschland mehr als eine halbe Million Personen mitgemacht und vorgelesen. Die bisherigen Anmeldungen sehen auch für 2019 wieder so viele Leseratten vor. Wir haben mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über diesen (Vor)Lesefeiertag gesprochen.
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Vorverlegung des Einschulungsstichtags

    Der Einschulungsstichtag soll beginnend mit dem Schuljahr 2020/21 in drei Schritten auf den 30. Juni vorverlegt werden. Die dafür notwendige Schulgesetzänderung soll voraussichtlich im Frühjahr 2020 vom Landtag verabschiedet werden. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann spricht im Kurzinterview von einem guten Kompromiss.
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Jubiläum Jugend trainiert

    Am 27. September hat Jugend trainiert für Olympia 50. Geburtstag. Zahlreiche junge Sportlerinnen und Sportler – mit und ohne Handicap – werden dieses Jubiläum beim Bundesfinale in Berlin eine Woche lange feiern. Baden-Württembergs Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann gratuliert im Kurzinterview.

    „Dank Jugend trainiert für Olympia deutschlandweit Freundschaften geschlossen“

    Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics haben wir mit Jessica Bahr gesprochen. Sie leitet die Goalball-Ball AG der Schloss-Schule in Ilvesheim. Die Mannschaft war bei JtfO sehr erfolgreich, aus ihr ist sogar ein Zweitligateam entstanden.  
    • Jugend trainiert für Olympia

    „Es ist etwas Tolles und Privilegiertes, dass es solch einen Wettbewerb gibt.“

    Jugend trainiert für Olympia & Paralympics feiert dieses Jahr 50 Jahre. Bundesliga-Handballer und Nationalspieler Patrick Groetzki hat früher selbst an Jugend trainiert teilgenommen. Wir haben ihn zu seiner Teilnahme und zum Jubiläum befragt. 
    • Sport

    Vorfreude auf 50 Jahre Jugend trainiert für Olympia & Paralympics

    Baden-Württemberg freut sich auf das Jubiläum von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics. Am 27. September wird der Wettbewerb 50 Jahre alt. Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann freut sich darüber, dass so viele junge Menschen das Angebot annehmen und an den Wettbewerben teilnehmen.   
    • ZSL

    Wasserschaden am ZSL

    Im Gebäude des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) in Leinfelden-Echterdingen kam es am vergangenen Wochenende zu einem massiven Wasserschaden. Derzeit arbeitet das ZSL daran, zeitnah eine Lösung zu finden.
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Start ins neue Schuljahr

    Zum Start ins neue Schuljahr 2019/20 haben wir mit Ministerin Eisenmann gesprochen und ihr wieder 3 Fragen gestellt. Für Schüler, Eltern und Lehrer gelten ab heute zahlreiche Neuerungen. 
    • Islamischer Religionsunterricht

    Konstituierende Sitzung des Vorstands der Stiftung Sunnitischer Schulrat

    Am 10. September ist der Vorstand der Stiftung Sunnitischer Schulart zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Dabei wurden Emina Čorbo-Mešić zur Sprecherin und Seyfi Öğütlü zu deren Stellvertreter gewählt.
    • Kultusministerium

    Gutachten des Landesrechnungshofs

    Zur gutachterlichen Äußerung des Landesrechnungshofs zur digitalen Bildungsplattform „ella“ nimmt das Kultusministerium wie folgt Stellung und veröffentlicht aus Gründen der Transparenz das komplette Gutachten. 
    • Islamischer Religionsunterricht

    Islamischer Religionsunterricht: Vertrag unterzeichnet

    Die Landesregierung und der Landesverband der Islamischen Kulturzentren Baden-Württemberg sowie die Islamische Gemeinschaft der Bosniaken in Deutschland haben den Vertrag über die Fortführung des islamischen Religionsunterrichts sunnitischer Prägung unterzeichnet.   
    • Stellungnahme

    Stellungnahme des Kultusministeriums

    Das Kultusministerium nimmt zu der aktuellen Debatte um die Schülerdemonstrationen unter dem Motto „Fridays for Future“ Stellung. 
    • Ganztag

    Kommunikation, Kooperation und rhythmischer Applaus

    Bei der Vorstellung des Qualitätsrahmens Ganztagsschule durch Kultusministerin Eisenmann diskutierten Fachleute über das Gelingen einer guten Betreuung. Mit dabei waren auch 25 Grundschüler mit ihrem ersten öffentlichen Musikauftritt.
    • Lehrereinstellung

    Interviews mit Gymnasiallehrkräften an Grundschulen

    Das Angebot für Gymnasiallehrkräfte, an der Grundschule zu arbeiten, gibt es nun im zweiten Jahr. Wir haben mit zwei Lehrerinnen gesprochen, die aktuell an Grundschulen unterrichten. Sie haben uns von ihren Erfahrungen erzählt und warum dieser Schritt für sie sinnvoll war.
    • Auszeichnung

    World LAB: Beste Schülerprojekte ausgezeichnet

    Das Kultusministerin Baden-Württemberg und die Stiftung Weltethos haben im Rahmen des Projekts „World LAB – Interkulturelles Werteprojekt“ die zwei besten Schülerprojekte ausgezeichnet. Eine Schule aus Esslingen und aus Sigmaringen haben gewonnen. 
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Zur Veranstaltungsreihe „Elternabend“

    Die nächste Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Elternabend" findet am Donnerstag, 4. Juli, in Karlsruhe statt. Wir haben daher mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über die Rollenverteilung von Eltern und Lehrern gesprochen.
    • Schulartübergreifend

    Infos zum Thema „Hitzefrei“

    Die Sonne brennt, und die Temperaturen sollen in dieser Woche an der 40-Grad-Marke kratzen. In diesem Zusammenhang möchte das Kultusministerium über das Thema „Hitzefrei“ informieren.
    • Interview

    „Wollen das Leistungsniveau in der Breite anheben“

    In diesen Tagen ziehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) sowie des Instituts für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) in die jeweiligen Räumlichkeiten ein. Im Doppelinterview sprechen die beiden Institutsleiter Dr. Günter Klein (IBBW) und Dr. Thomas Riecke-Baulecke (ZSL) unter anderem über den Anteil ihrer Häuser an der Qualitätsoffensive des Kultusministeriums.
    • Weiterbildung

    Umschüler profitieren von der Zertifizierung beruflicher Schulen

    Ein vielfältiges und flächendeckendes Angebot an förderfähigen Umschulungs- und Weiterbildungsangeboten im Land ist gesichert. 93 berufliche Schulen im Land wurden neu mit der sogenannten AZAV-Matrix zertifiziert.
    • Veranstaltungsreihe

    Digitalisierung in Bildungspraxis integrieren 

    In der Veranstaltungsreihe „Bildung – Zukunft – Wirtschaft“ will Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann zusammen mit der Wirtschaft über die Bildung der Zukunft sprechen. Die zweite Veranstaltung der Reihe widmete sich der Frage, wie Digitalisierung und Praxis in das Bildungssystem integriert werden können.
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Bildung - Zukunft - Wirtschaft

    Die nächste  Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Bildung - Zukunft - Wirtschaft" findet am Montag, den 3. Juni, in Metzingen statt. Wir haben Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann danach gefragt, was sie sich von der Veranstaltung erhofft und was sie von der Veranstaltung in Schwäbisch Hall mitgenommen hat.
    • Jugend forscht

    Jugend forscht: Ausgezeichnete Käpsele

    Die baden-württembergischen Vertreterinnen und Vertreter haben beim diesjährigen Bundeswettbewerb von Jugend forscht in Chemnitz abgeräumt. Bundespreise, Sonderpreise und sogar der Preis des Bundespräsidenten gingen an Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg. Kultusministerin Eisenmann lobt die tollen Ergebnisse der Schüler und ist begeistert von den tollen Ideen aus dem Land.
    • Abitur

    Abiturprüfung Gemeinschaftskunde 

    Bei der diesjährigen Abiturprüfung im Fach Gemeinschaftskunde wurde in einer von vier Teilaufgaben ein Begriff verwendet, der in zahlreichen Schulen nicht im Unterricht vorkam. Der Begriff wird allerdings im Bildungsplan genannt, der Grundlage für die Abiturprüfung ist. Zur Diskussion um die Abiturprüfunge nimmt das Kultusministerium Stellung. 
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: MINT-Exzellenzgymnasium

    Die Landesregierung will in Bad Saulgau ein Exzellenzgymnasium in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik errichten. Die Schule soll sich speziell an hochbegabte Schülerinnen und Schüler richten und Schule, Universität und Wirtschaft vernetzen. Wir haben Kultusministerin Susanne Eisenmann dazu drei Fragen gestellt.
    • Veranstaltungsreihe

    Schulkultur entwicklen und mit Leben füllen 

    In der Veranstaltungsreihe „Bildung – Zukunft – Wirtschaft“ will Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann zusammen mit der Wirtschaft über die Bildung der Zukunft sprechen. Die erste Veranstaltung der Reihe widmete sich dem Schwerpunktthema werteorientierte Persönlichkeitsentwicklung. Werte wie Höflichkeit, Sauberkeit und Fairness sollten in einer eigenen Schulkutur vorgelebt werden.    
    • Inklusionsbericht

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Zweiter Inklusionsbericht

    Das Kultusministerium hat dem Landtag den zweiten Sachstandsbericht zum Stand der Inklusion im Bildungssystem übermittelt. Wir haben Kultusministerin Eisenmann 3 Fragen zum Stand der sonderpädagogischen Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebote gestellt. 
    • Welttag des Buches

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Welttag des Buches 

    Zum Welttag des Buches am 23. April haben wir mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über das Lesen gesprochen und darüber, welche Bücher sie begeistern.
    • Elternabend

    Viele Fragen, große Wertschätzung und ein Glas Campari

    Der Auftakt der Veranstaltungsreihe „Elternabend“ war ein Erfolg. Macher wie Besucher waren zufrieden – und die Kultusministerin hat zahlreiche wichtige Eindrücke mit nach Hause genommen. Eine Reportage.
    • Schulleitungstag 2019

    „Auf Augenhöhe und ehrlich“

    Kultusministerien Dr. Susanne Eisenmann war heute auf dem Schulleitungstag 2019 der Gewerkschaft GEW zu Gast. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Bildungsfinanzierung – was ist Schulqualität wert?“. Ihr Besuch war intensiv und ehrlich, fasst die Kultusministerin zusammen.
    • Ganztag

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Ganztag

    Wir haben Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann drei Fragen zur Organisation der Ganztagsbetreuung und Entlastung der Schulleitungen gestellt.
    • Weltfrauentag

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Weltfrauentag

    Zum Weltfrauentag 2019 haben wir Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann drei Fragen zur Rolle von Frauen und Mädchen in Politik und im Bildungssystem gestellt.  
    • Schülerdemonstration

    Engagement der Schüler für den Klimaschutz ernst nehmen

    In einem Schreiben an die Schulleiterinnen und Schulleiter im Land ruft Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann dazu auf, pragmatische Lösungen für den Umgang mit Schülerinnen und Schüler zu finden, die für den Klimaschutz demonstrieren. Sie nehme das Engagement der Schüler sehr ernst und fordert dazu auf, das Thema stärker in die Klassenzimmer zu holen.
    • Nachtragshaushallt

    Budget für Klassenfahrten verdoppelt

    Im Nachtrag zum Haushalt 2018/2019 sind zusätzliche 3,87 Millionen Euro für außerunterrichtliche Aktivitäten eingeplant. Das Gesamtbudget für Ausflüge und Klassenfahrten wird verdoppelt, auf rund 7,32 Millionen Euro.
    • Bildungsföderalismus

    Das Danaergeschenk des Bundes an die Länder

    In einem Namensbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung fordert Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann einen neuen Staatsvertrag der Länder für Bildung. Der Bildungsföderalismus in Deutschland müsse sich neu erfinden. Mehr Transparenz, Qualität und Vergleichbarkeit der Bildungssysteme sind das Ziel.  
    • Digitalpakt

    Digitalpakt ja, aber ohne Grundgesetzänderung

    • Integration

    Interkulturelle Begegnung mit geflüchteten Jugendlichen: Beste Schülerprojekte an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg ausgezeichnet

    • Schulartübergreifend

    Rechnungshof-Gutachten: Empfehlungen für zielgerichteten Ressourceneinsatz

    • Wettbewerb

    Wettbewerb zum Tag der Schülersicherheit

    • Grundschule

    Grundschulen aus BW gewinnen Bundeswettbewerb „Klassenmusizieren 2018“

    • Europa

    24.500 Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg beteiligen sich am Europäischen Wettbewerb

    In Baden-Württemberg haben rund 24.500 Schülerinnen und Schüler aus 362 Schulen an der 65. Runde des Europäischen Wettbewerbs teilgenommen – bundesweit ist dies die höchste Beteiligung.
    • Frühkindliche Bildung

    Netzwerktreffen von Kinder- und Familienzentren

    Über 100 Leitungen und Fachkräfte sowie Trägervertreterinnen und Trägervertreter von Kindertageseinrichtungen haben im März an insgesamt vier Netzwerktreffen in Karlsruhe, Stuttgart, Freiburg und Tübingen teilgenommen.
    • Digitalisierung

    Kultusministerium gibt auf der Messe Learntec erste Einblicke in die digitale Bildungsplattform „ella“

    Vom 30. Januar bis 1. Februar präsentierte das Kultusministerium erstmals auf der Learntec in Karlsruhe aktuelle Maßnahmen im Kontext der Digitalisierung im Schulbereich.
 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.