Navigation überspringen

Meldungen 2020


  • Eine Frau mit braunen Haaren
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit Schulleiterin Krellmann: Schutzmasken dank 3D-Druck  

    An der Louis-Lepoix-Schule in Baden-Baden werden mit Hilfe von schuleigenen 3D-Druckern Schutzmasken zum Infektionsschutz hergestellt. Schulleiterin Gabriela Krellmann erzählt, wie es dazu kam.    
  • Daniel Laupp und Daniel Rauser, Lehrkräfte des Otto-Hahn Gymnasiums in Böblingen
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten
    Diesmal mit zwei Lehrern zum Thema Corona und den Folgen für die Schule

    Daniel Laupp und Daniel Rauser sind Lehrkräfte am Otto-Hahn-Gymnasium in Böblingen. Im NwT-Unterricht haben sie zusammen mit Schülerinnen und Schülern CO-Ampeln entworfen, die dabei helfen, rechtzeitig zu lüften und damit das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus zu verringern. Ein guter Anlass, um mit ihnen – exemplarisch für alle Lehrkräfte in Baden-Württemberg, die kreativ und engagiert die Herausforderung Corona-Pandemie und Schule meistern – darüber sowie über die Probleme und Chancen der aktuellen Situation für den Unterricht zu sprechen.
  • Roman Kron, Leiter der Realschule Markgröningen
    • Digitalisierung

    „Ich kann nur empfehlen, den Messenger zu nutzen“

    Roman Kron ist Schulleiter der Realschule Markgröningen. Sein komplettes Kollegium nutzt den Instant Messenger Threema, wie er uns mitgeteilt hat. Er sagt: „Eine unglaubliche Erleichterung.“ Das Gesprächsprotokoll
  • Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin
    Diesmal: Zuschlag für Instant Messenger Threema

    Nun ist es offiziell. Der Instant Messenger Threema hat den Zuschlag erhalten und ist somit fester Teil der Digitalen Bildungsplattform. Wir haben mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über den Nachrichtendienst gesprochen.
  • Eine Hand tippt ein ein Tablet-Computer.
    • Digitalisierung

    Microsoft Office 365 an Schulen

    Das Kultusministerium nimmt zur Diskussion um die Nutzung von Microsoft Office 365 an Schulen Stellung.
  • Eine Frau steht vor einem Whiteboard und lacht.
    • Lehrerversorgung

    Nachrückverfahren für die Lehrereinstellung gestartet

    In Baden-Württemberg ist am 29. Juli das Nachrückverfahren für die Lehrereinstellung gestartet. Mehr als 4.000 angehende Lehrerinnen und Lehrer haben bereits ein Einstellungsangebot erhalten. Offene Stellen gibt es unter anderem noch in den Landkreisen Rottweil, Tuttlingen, Böblingen oder Zollernalb. Kultusministerin Eisenmann rät dazu, Stellen nicht von vorneherein abzusagen.
  • Eine Mädchen mit einem rose Schulranzen auf tritt durch die Eingangstür eines Gebäudes. .
    • Corona

    Stellungnahme zur Teststrategie an Schulen und Kitas

    Die Landesregierung hat sich auf eine Teststrategie an Schulen und Kitas im kommenden Schuljahr 2020/2021 geeinigt. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann nimmt dazu Stellung: 
  • Eine Frau steht vor einer Tafel und hat einen Stift in der Hand. Auf der tafel stehen Leitsätze .
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Leiterin des Forums Frühkindliche Bildung

    Prof. Dr. Nataliya Soultanian ist Leiterin des „Forums Frühkindliche Bildung“. Wir haben mit der Bildungswissenschaftlerin gesprochen und ihr drei Fragen gestellt. 
  • Zwei Mädchen betreten mit Abstand ein Schulgebäude.
    • Corona

    Öffnung von Kitas, Kindertagespflege und Grundschulen

    Kitas, die Kindertagespflege und Grundschulen sollen bis Ende Juni wieder vollständig geöffnet werden. Grundlage für diese Entscheidung sind die ersten vorliegenden Erkenntnisse einer Studie, die die Landesregierung in Auftrag gegeben hat.
  • Stellungnahme des Kultusministeriums zur Digitalen Bildungsplattform - Foto: Clipdealer
    • Bildungsplattform

    Stellungnahme des Kultusministeriums zur Digitalen Bildungsplattform

    Einige Aussagen in dem Artikel "Wieder Ärger um digitale Lernplattform", der in der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten am 27. Februar 2020 erschienen ist, sind nicht korrekt. Zu dem Artikel nimmt das Kultusministerium deshalb wie folgt Stellung:
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Fachtag zur Reihe 'Elternabend'

    An diesem Mittwoch ist die Reihe „Elternabend“ mit einem Fachtag geendet. Mehrere Hundert Eltern- und Schulvertreter haben sich über die Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule ausgetauscht. Wir haben mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über ihr Fazit der Veranstaltung gesprochen.
  • Jugend trainiert - Skilanglaufwettbewerb abgesagt ©Clipdealer
    • Jugend trainiert für Olympia

    Jugend trainiert: Skilanglaufwettbewerbe abgesagt

    Die Skilanglaufwettbewerbe von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics, die Anfang nächster Woche in Schonach im Schwarzwald hätten stattfinden sollen, fallen aus. Einerseits gibt es zu wenig Schnee vor Ort, andererseits besteht für die Schülerinnen und Schüler Gefahr durch herabfallende Äste oder umfallende Bäume als Folge des Sturmtiefs 'Sabine'. Die Wettbewerbe im Ski alpin und Skisprung werden hingegen stattfinden.
  • Ein Warnschild mit Totenkof drauf vor einem Stacheldrahtzaun und Wachtürmen.
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten mit der Ministerin. Diesmal: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

    Heute vor 75 Jahren wurde das KZ Auschwitz durch sowjetische Soldaten befreit. Wir haben mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über die Bedeutung der Schule für das Aufrechterhalten der Erinnerung gesprochen.
    • 3 Fragen 3 Antworten

    3 Fragen 3 Antworten: Diesmal mit der Ministerin und dem Ringerweltmeister

    Heute geben Kultus-, Jugend- und Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann sowie der dreifache Ringerweltmeister Frank Stäbler den Startschuss für das Projekt „Be ready!“. Wir haben mit ihnen gesprochen, wie das Projekt Schülerinnen und Schüler helfen soll, um bereit für das (Berufs-)Leben zu sein.
 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.