Aktionen, Tipps, Termine

„Wege zur Erinnerung“- Förderprogramm für deutsch-polnische Gedenkstättenprojekte

Anmeldefrist: 29. Februar 2020

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) bietet 2020 erneut das Förderprogramm „Wege zur Erinnerung an – eine besondere Förderung für Projekte, in denen die Thematik der NS-Herrschaft und des zweiten Weltkriegs ein wichtiger Programmbestandteil ist.

Detaillierte Informationen zum Förderprogramm finden hier.

NEU bei „Wege zur Erinnerung“: KAMPAGNE #StolenMemory

Gemeinsam mit den Arolsen Archives ermöglicht das Deutsch-Polnische Jugendwerk erstmalig deutsch-polnischen und trilateralen Jugendgruppen, im Rahmen des Förderprogramms „Wege zur Erinnerung“ sich der Kampagne #StolenMemory anzuschließen und an Biographien von NS-Verfolgten aus ihren jeweiligen Ländern zu arbeiten und zu recherchieren.

Das Besondere an #StolenMemory ist die Verbindung von Information, Erinnerung, lokalhistorischem Ansatz und der Möglichkeit, selbst aktiv bei der Kampagne mitzuwirken.

Weitere Informationen zur Kampagne #StolenMemory finden Sie hier.

Wenn Sie  daran interessiert sind die Kampagne #StolenMemory in eigene deutsch-polnische Gedenkstättenprojete einzubeziehen, laden wir Sie herzlich ein am  Einführungsseminar „Kampagne #StolenMemory als deutsch-polnisches Bildungsprojekt“ teilzunehmen. Das Seminar findet in  in der IJBS Oświęcim / Auschwitz vom 30. Januar bis zum 3. Februar 2020 in Oświęcim statt.

Die Anmeldefrist für die Kampagne ist der 18. Dezember 2019.

Weitere Informationen samt Programm des Seminars finden Sie hier.

Fußleiste