LEHREREINSTELLUNG
  • 04.02.2020

Ausschreibungsverfahren für den ländlichen Raum gestartet

Ein Lehrer hält einen Globus in der Hand und zeigt ihn drei Jungen und zwei Mädchen.einen

Das Kultusministerium setzt die Lehrereinstellung für das kommende Schuljahr fort: Im aktuellen Ausschreibungsverfahren für den ländlichen Raum sind 1.700 freie Stellen ausgeschrieben. „Wir bringen interessante Stellen im ländlichen Raum früh auf den Markt“, sagt Kultusministerin Eisenmann. Noch bis zum 9. Februar können sich Interessenten darauf bewerben.

Mit dem Ausschreibungsverfahren für den ländlichen Raum setzt das Kultusministerium die Lehrereinstellung für das kommende Schuljahr 2020/21 fort. Das Ausschreibungsverfahren hat am 3. Februar 2020 begonnen und läuft noch bis zum 9. Februar. Nachdem im ersten Ausschreibungsverfahren Ende November bereits 650 Stellen ausgeschrieben wurden, wird das Kultusministerium im aktuellen Verfahren noch einmal mehr als 1.700 Stellen frühzeitig ausschreiben. „Damit bringen wir interessante Stellen im ländlichen Raum früh auf den Markt und bieten so den Lehrerinnen und Lehrern, aber auch den Schulen früh Planungssicherheit“, sagt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann, die auch noch einmal für den ländlichen Raum wirbt: „Der ländliche Raum hat seine Vorzüge und ist absolut attraktiv ‑ ich kann den Lehrerinnen und Lehrern nur raten, diese Stellen nicht von vorneherein auszuschließen.“ 

Der Schwerpunkt bei den Ausschreibungen liegt bei diesem Verfahren auf Stellen im Bereich der Haupt-, Werkreal-, Real- und Gemeinschaftsschulen. Ebenfalls Schwerpunkte sind Stellen an den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) sowie Stellen in den MINT-Fächern an Gymnasien und beruflichen Schulen. Im Fokus der beruflichen Schulen stehen auch die Direkteinsteiger in besonderen Fachbereichen wie den Ingenieurswissenschaften, Pflege und Informatik. 

Einmaliges Hochladen der Bewerbungsunterlagen reicht künftig aus

Am Bewerbungsverfahren selbst hat das Kultusministerium weitere Verbesserungen vorgenommen. So war bereits zuvor eine papierlose Bewerbung möglich. Die notwendigen Unterlagen stehen nun nach dem einmaligen Hochladen in die Bewerberdatenbank auch für weitere Verfahren zur Verfügung. Bei einer erneuten Bewerbung müssen diese also nicht erneut hochgeladen werden, da die Bewerbungsunterlagen der Bewerberinnen und Bewerber bis zum Abschluss des Einstellungsverfahrens gespeichert werden. 

Weiterführende Informationen:

Die Bewerbungsverfahren für die Einstellung zum kommenden Schuljahr in der Übersicht:

25.11. - 01.12.2019: Sonderausschreibungsverfahren zur Lehrereinstellung für ausgewählte Lehrämter

03. - 09.02.2020: Ausschreibungsverfahren für den ländlichen Raum

16. - 22.03.2020: Hauptausschreibungsverfahren zur Lehrereinstellung

04. - 10.05.2020: Sonderausschreibungsverfahren

22.06. - 24.06.2020: Listenauswahlverfahren zur Lehrereinstellung

Ab 06.07.2020: Nachrückverfahren zur Lehrereinstellung

Für alle Verfahren ist eine Bewerbung über Lehrer Online möglich.

Lehrer Online BW

Fußleiste