Gymnasien
  • 06.08.2019

Immer mehr Gymnasiasten erwerben das Sprachdiplom DELF

Foto: Anthony DELANOIX/Unsplash

Das international anerkannte Sprachdiplom DELF (diplôme d’études en langue française) ist bei baden-württembergischen Gymnasiasten immer beliebter. Mehr als 4.000 Schülerinnen und und Schüler haben das Zertifikat für Französisch als Fremdsprache bereits in der Tasche. „Das Sprachdiplom gibt Schülern einen großen Motivationsschub, die französische Sprache zu lernen“, sagt Kultusministerin Eisenmann.

Mehr als 4.000 Schülerinnen und Schüler an baden-württembergischen Gymnasien haben bereits das weltweit anerkannte Sprachdiplom DELF in der Tasche. Das ist die erfreuliche Bilanz des im Schuljahr 2017/18 gestarteten Pilotprojekts „DELF scolaire B1“. Das Kultusministerium hat dieses in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Institut Français Stuttgart entwickelt. Ziel ist dabei, die schriftliche DELF-Prüfung in den Französischunterricht der Klassen 10 der allgemein bildenden Gymnasien in Form einer regulären Klassenarbeit zu integrieren, verbunden mit der Option, im Anschluss die mündliche DELF-Prüfung abzulegen und somit das weltweit anerkannte DELF-Diplom auf dem Niveau B1 zu erwerben. Das Sprachdiplom DELF (diplôme d’études en langue française) ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache, das vom französischen Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung ausgestellt wird.

„Das Sprachdiplom gibt den Schülerinnen und Schülern einen großen Motivationsschub, die französische Sprache zu lernen. Sie verfolgen ein gemeinsames Ziel, und zwar nicht in der Freizeit, sondern im regulären Französischunterricht. Diese Besonderheit schafft eine positive Verbindung zur französischen Sprache und zu Frankreich“, betont Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Immer mehr Schulen, Schüler und Lehrkräfte sind dabei

Im ersten Jahr des Pilotprojekts konnten bereits 160 Französischlehrkräfte an 74 Schulen ausgebildet und als DELF-Prüfer akkreditiert werden, sodass sie ihre Schülerinnen und Schüler auf die schriftliche und mündliche Prüfung angemessen vorbereiten konnten. Nach der schriftlichen Klassenarbeit meldeten sich 1.325 Schülerinnen und Schüler für die mündliche DELF-Prüfung an, von denen mehr als 1.300 das DELF-Diplom erfolgreich erworben haben. Im Schuljahr 2018/19 – dem zweiten Jahr der Pilotphase – konnte diese Zahl mehr als verdoppelt werden: Weitere knapp 80 Gymnasien sind ins Pilotprojekt eingestiegen und über 220 weitere Lehrkräfte wurden geschult und akkreditiert. 2.746 Schüler haben sich für die mündliche Prüfung angemeldet, von denen 2.706 bestanden und somit das DELF-Diplom B1 erworben haben. „Das hochwertige Angebot, im Unterricht das DELF-Diplom zu erwerben, trägt zur Qualitätssicherung des Französischunterrichts bei, nicht zuletzt auch durch die ausgezeichneten zweitägigen DELF-Schulungen für die Lehrerinnen und Lehrer am Institut Français“, so Eisenmann.

Weitere Länder folgen dem baden-württembergischen Modell

Das baden-württembergische Pilotprojekt „DELF scolaire B1“ hat in kürzester Zeit nationale und internationale Aufmerksamkeit erlangt: Weitere Länder (u.a. Schleswig-Holstein, Hamburg, Rheinland-Pfalz) nehmen das baden-württembergische Modell zum Vorbild. Bereits in diesem Schuljahr wurde eine bundesweit einheitliche Klausur als reguläre Klassenarbeit geschrieben. Im Februar 2019 hat Baden-Württemberg sein Modell auf der ersten „Bundeskoordinationssitzung DELF“ an der französischen Botschaft Berlin unter Teilnahme des französischen Erziehungsministeriums vorgestellt. Im Juni 2019 strahlte der Fernsehsender TV5 Monde eine Dokumentation über das baden-württembergische Pilotprojekt aus.

Ausblick: Nachfrage steigend

Im neuen Schuljahr 2019/20 steigen weitere 50 Gymnasien ins Pilotprojekt ein, Schulungen für rund 150 Lehrkräfte sind bereits geplant. Zur nachhaltigen Sicherung des Projekts werden Anfang September obendrein weitere acht Fachberater und Seminarausbilder im Ausbildungszentrum des französischen Staates zu Multiplikatoren ausgebildet.

Bilanz seit dem Start 2017/18

  • 153 allgemein bildende Gymnasien nehmen mittlerweile am Pilotprojekt teil,
  • Über 4.000 Schüler haben im Pilotprojekt bereits das DELF-Diplom erworben,
  • Fast 400 Lehrkräfte wurden geschult und als DELF-Prüfer akkreditiert,
  • Neun Französischfachberater wurden im Ausbildungszentrum des französischen Staates zu Multiplikatoren ausgebildet.

Fußleiste