FAQ

Aktuelle Fragen und Antworten zum Konzept zur Stärkung der Realschulen

Ein Mädchen schaut durch eine Lupe auf ein Blatt.


Zur Stärkung der Realschulen wurde das Schulgesetz von Baden-Württemberg zum 1. August 2017 geändert. Parallel wurde die Realschulversetzungsordnung angepasst. Die Realschulen können ihren gesetzlichen Auftrag, die Schülerinnen und Schüler vorrangig zum Realschulabschluss, aber auch zum Hauptschulabschluss zu führen, so noch wirksamer erfüllen.

Das vorrangige Bildungsziel der Realschule ist der Realschulabschluss. Eine Bildungsempfehlung für die Realschule erhalten deshalb die Schülerinnen und Schüler, die voraussichtlich diesen Anforderungen gewachsen sein werden. Leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit die Hauptschulabschlussprüfung abzulegen. Um an der Realschule wirksames Lernen zu initiieren und zu fördern, gilt es pädagogisch und didaktisch geschickt zu handeln sowie die Organisation des Unterrichts darauf abzustimmen. Die mit dem Konzept zur Stärkung der Realschule zur Verfügung gestellten Poolstunden, ermöglichen es den Realschulen qualitätsvolle Konzepte zu entwickeln und schulische Bildung leistungsstark zu gestalten, sodass die Schülerinnen und Schüler erfolgreich zu einem Schulabschluss geführt werden können.

Unterricht I

FAQs
Mehr


Bildungspläne 2016
Mehr


Kontingentstundentafel zum Bildungsplan 2016
Mehr


Bilingualer Unterricht
Mehr


Stärkung der Naturwissenschaften 
Mehr


Unterricht II

Individuelle Förderung
Mehr


Hospitationsrealschulen
Mehr


Kompetenzanalyse Profil AC
Mehr


Inklusion in der Realschule
Mehr


Wettbewerb NANU?!
Mehr


Bildung in der digitalen Welt in der Realschule
Mehr

Prüfungen und Termine

Abschlussprüfung
Mehr


Schulfremdenprüfung
Mehr

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.