Angebote der Gemeinnützigen Elternstiftung Baden-Württemberg

Elterngremien informieren: Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg


Die aktuelle Programmübersicht der Elternstiftung Schuljahr 2015/2016

Elternabende – kompetent und interessant gestalten

Zu den Aufgaben des Elternvertreters gehört die Organisation und Durchführung des Klassenpflegschaftsabends. In dieser Schulung erhalten Sie das nötige Handwerkszeug:

  • Wie können Klassenpflegschaftsabende motivierend gestaltet werden?
  • Wie kann eine konstruktive Zusammenarbeit mit Lehrern und Schule gefestigt werden?
  • Wie können weitere Eltern für eine Mitarbeit gewonnen und eingebunden werden?
  • Welche Rechte und Zuständigkeiten umfasst das Amt des Elternvertreters?

Antworten auf diese Fragen werden im Rahmen des Seminars gegeben und gemeinsam deren Umsetzung erarbeitet. Erfahrungen und Fragen der Teilnehmer fließen dabei mit ein.

Das Seminar richtet sich an Elternvertreter und deren Stellvertreter jeder Schulart. Auch Eltern, die sich vorstellen können, sich zum Elternvertreter wählen zu lassen und sich vorab informieren möchten, sind herzlich willkommen.

Die Elternstiftung verfügt über eine mehr als zehnjährige Erfahrung in Fortbildungen für Elternvertreter. Profitieren Sie von unserer Erfahrung!

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.elternstiftung.de/index.php?id=grundschulungen000&no_cache=1.

Folgende Termine sind geplant:
16. April 2016 in Dornstetten
1. Juni 2016 in Walldorf
6. Juni 2016 in Krautheim

Ich bin Elternbereiratsvorsitzender – was nun?

Seminar für Elternbeiratsvorsitzende und deren Stellvertreter

Ziel des Seminars ist es, die Elternbeiratsvorsitzenden und Stellvertreter über ihre Rechte und Pflichten zu informieren und ihnen das notwendige Wissen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit zu vermitteln. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihre Anliegen einzubringen und sich mit anderen Elternbeiratsvorsitzenden auszutauschen.

Herzlich eingeladen sind auch Elternvertretungen, die sich erst einmal ausführlich über das Amt des Elternbeiratsvorsitzenden informieren möchten, bevor sie sich zur Wahl stellen.

Themen des Seminars:

  • Aufgaben, Rechte und Pflichten eines Elternbeiratsvorsitzenden
  • Gestaltung der Kommunikation zwischen Schulleitung und EBV
  • Rollenverständnis und Auftragsklärung

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.elternstiftung.de/index.php?id=grundschulungen01&no_cache=1

Folgende Termine sind geplant:
9. April 2016 in Waldshut-Tiengen

Kommunikation und Umgang mit Konflikten

Seminar für Elternvertreter

Die Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg lädt alle engagierten Elternvertreterinnen und Elternvertreter mit Grundkenntnissen in der schulischen Elternarbeit zu Fortbildungen zu Kommunikation und Umgang mit Konflikten ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten bereits über die grundlegenden Rechte und Pflichten des Amtes informiert sein.

In diesem Seminar vermitteln erfahrene Trainer den Elternvertretungen Kenntnisse und Fähigkeiten, die ihnen die Zusammenarbeit mit Schulleitung, Kollegium und Elternschaft erleichtern.

Die Veranstaltung dauert eineinhalb Tage. Sie profitieren von diesem Seminar noch mehr, wenn Sie gemeinsam mit Ihrer Stellvertretung und / oder anderen Elternvertretern Ihrer Schule teilnehmen. Auch Lehrkräfte sind herzlich willkommen.

Folgende Themen werden in Theorie und Praxis erarbeitet:

  • Rollenverständnis als Elternvertreter
  • Grundlagen von Kommunikation und Gesprächsführung
  • Konstruktiver Umgang mit Problemen und Konflikten

Termine:
12. April 2016 in Stuttgart (auch für Vorsitzende von Schulförderverein)
22. / 23. April 2016 in Stuttgart
9. Juni 2016 in Osterburken

Weitere Informationen unter http://www.elternstiftung.de/index.php?id=grundschulungen00&no_cache=1.

Reden lernt man nur durch Reden – Ansprachen und Reden effizient vorbereiten und kompetent halten

Seminar für Elternbeiratsvorsitzende, Lehrkräfte und Vorsitzende von Schulvereinen und am Amt Interessierte

Einschulung, Schulfest, Verabschiedungen oder Amtseinsetzungen, aber auch Konzeptvorstellungen und Präsentationen – als Elternbeiratsvorsitzende, Elternbeiratsvorsitzender, Vereinsvorsitzende oder Vereinsvorsitzender kommt man immer wieder in die Situation, dass man vor kleineren oder größeren Gruppen reden soll. Aber wie sieht eigentlich eine gute Rede aus? Wie finde ich die richtigen Worte und wie halte ich Nervosität und Lampenfieber in Schach? In diesem Seminar erfahren die Teilnehmenden mehr über hilfreiche Strategien für das Reden und eine gute Vorbereitung. Sie entwerfen selbst eine kurze Rede und haben die Möglichkeit zu üben. Folgende Themen werden behandelt:

  • Welche Element hat eine gute Rede?
  • Wie bereite ich eine Rede vor?
  • Wie werde ich ein guter Redner?
  • Tipps und praktische Übungen

Das Seminar richtet sich an Elternbeiratsvorsitzende und Fördervereinsvorsitzende und deren Stellvertretung jeder Schulart. Bitte bringen Sie einen Vortragsanlass mit, für den Sie eine Rede vorbereiten möchten oder vorbereitet haben.

Termine
7. Juli 2016 in Stuttgart

Anmeldung unter info@elternstiftung.de.

Präsentieren und leiten von Elternabenden, Arbeitskreisen, Sitzungen und Gruppen

Seminar für Elternbeiratsvorsitzende, Lehrkräfte und Vorsitzende von Schulvereinen und am Amt Interessierte

Viele Menschen haben Bedenken vor Gruppen zu sprechen oder Gruppen zu leiten. Durch das Erkennen der eigenen Stärken lässt sich Selbstvertrauen aufbauen. In dem 1,5-tägigen Seminar werden Methoden für ein gelungenes Präsentieren vor Gruppen erarbeitet. Insbesondere Methoden zum Abbau von Redehemmungen und Lampenfieber, aber auch der Einsatz von Medien (zur Orientierung und Sicherheit) sind Themen des Seminars. So wird es den Teilnehmenden zukünftig leichter fallen, erfolgreich Elternabende, Sitzungen und Arbeitskreise zu gestalten und zu leiten. Wir freuen uns besonders über die Anmeldung von Elternvertreterinnen und Elternvertretern und deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter – gerne gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrern.

Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.elternstiftung.de/fileadmin/elternstiftung/downloads/Einladung_Praesentieren_und_Leiten_Weingarten_3_4062016.pdf.

Folgender Termin ist geplant:
3. und 4. Juni 2016, in Weingarten

Anmeldung unter info@elternstiftung.de.

Schulförderverein und Elternbeirat – Partner oder Gegner? Was Schulförderverein und Elternbeirat trennt und eint

Seminar für alle Aktiven aus Schulförderverein und Elternbeirat

Der Elternbeirat ist ein schulgesetzlich vorgeschriebenes Gremium der Elternmitwirkung, der Förderverein eine selbstständige Einheit, die satzungsmäßig festgelegte Ziele hat. Beide wollen und sollen zum Wohl der Schule handeln. Dennoch gibt es immer wieder Unklarheiten, was die jeweiligen Aufgaben sind und wer über was bestimmen oder bei was mitwirken darf. Da es darüber hinaus nicht immer institutionalisierte Berührungspunkte gibt, ist auch die Kommunikation zwischen den Verantwortlichen nicht immer einfach.

Folgende Inhalte erwarten Sie:

  • Abgrenzung der Zuständigkeiten von Förderverein und Elternbeirat
  • Darstellung der Gemeinsamkeiten
  • Erarbeitung von Tipps für unterstützende Strukturen

Im Mittelpunkt steht das praktische Lernen auch auf Grundlage der Erfahrungen, die die Teilnehmenden aus Ihrer Vereinsarbeit und/oder Elternbeiratstätigkeit mitbringen.

Folgender Termin ist geplant:
8. Juni 2016, in Stuttgart

Anmeldung unter info@elternstiftung.de.

Grundschule – was dann?

Für erfahrene Eltern, die ihr Wissen rund um den Schulwechsel in die weiterführende Schule an Eltern von Kindern ab der 3. Klasse weitergeben wollen.

Die Elternstiftung hat in Fortsetzung an den Schulungsordner "Wie funktioniert die Schule?" Schulungsmaterial "Grundschule – was dann?" zum Übergang von der Grundschule an die weiterführenden Schulen entwickelt. 2015 ist die 2. Auflage erschienen.

Dieser Schulungsordner soll Eltern ab der 3. Klasse Information und Unterstützung für den nach der 4. Klasse stattfindenden Übertritt bieten.

Folgende Themen sind in den Bausteinen aufbereitet:

  • Situation ab der 3. Klasse
  • Eltern und Lehrkräfte in Kontakt
  • Das Übergangsverfahren und die Aufnahme in die weiterführende Schule
  • Bildungswege in Baden-Württemberg
  • Motivation des Kindes
  • Schülerinnen und Schüler lernen - Eltern unterstützen
  • Mit Konflikten umgehen
  • Ein guter Start in der weiterführenden Schule

Vorlage für Veranstaltungen
Der Kursordner "Grundschule – was dann?" enthält neben den Bausteinen auch Vorlagen für die Durchführung von Informationsveranstaltungen zu folgenden Themen:

  • Welches Kind für welche Schule?
  • Die richtige Schule für mein Kind! Wie entscheide ich mich richtig?
  • Von der Grundschule in die weiterführende Schule – wie Eltern motivieren und unterstützen können.

Die Veranstaltungen können gezielt als Auftakt für einen kompletten Kurs genutzt werden. Neben der Behandlung des jeweiligen Themenschwerpunkts werden Informationen zum Ordner gegeben. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.elternstiftung.de/index.php?id=grundschule_was_dann0.

Folgende Schulung ist geplant:
3. Juni 2016, in Stuttgart

Interkulturelle Elternmentoren "Eltern helfen Eltern"

Die gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg bietet eine Mentorenschulung für alle interessierten Eltern an. Der Kurs richtet sich an alle Eltern mit Migrationshintergrund, die ehrenamtlich als interkulturelle Mittler tätig werden möchten.

Folgende Inhalte werden in Theorie und Praxis erarbeitet:

  • Das Schulsystem in Baden-Württemberg und die Übergänge zwischen den einzelnen Schularten;
  • Stärkung und Reflexion der Erziehungskompetenzen, Erkenntnisse und Anregungen zur ein- und mehrsprachigen Erziehung; Sprachfördermöglichkeiten;
  • Rechte und Pflichten der Schule und der Eltern;
  • Motivierende Faktoren für eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule;
  • (Interkulturelle) Kommunikation mit der Schule und anderen Eltern;
  • Umgang mit Konflikten und die Rolle als Vermittler;
  • Die Rolle der Mentorin und des Mentors;
  • Planung konkreter Initiativen und Projekte;
  • Netzwerkarbeit und lokale Unterstützungsmöglichkeiten;
  • Kursbegleitend: praktische Übungen zur Tätigkeit als Mentorin und Mentor.

Die Ausbildung beinhaltet zahlreiche praktische Übungen und soll konkret auf die Tätigkeit als Mentor vorbereiten. Ausgebildete Mentorinnen und Mentoren stehen anderen Eltern und Schulen als Ansprechpartner und Vermittler zur Seite. Nähere Informationen finden sie unter www.elternstiftung.de/index.php?id=interkulturelle_mentoren0.

Termine:
Pforzheim : 19. März und 4. April 2016
Villingen Schwenningen : 3. Juni / 4. Juni / 24. Juni  und  25. Juni 2016

In der Regel von 9.30 bis 15.30 Uhr. Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos.

Um Anmeldung wird gebeten. Bitte teilen Sie der Elternstiftung mit, wenn Sie eine Kinderbetreuung benötigen. Weitere Infos unter www.elternstiftung.de/index.php?id=elternmentoren11.

Für Rückfragen zu allen Schulungen steht Ihnen die Elternstiftung auch gerne telefonisch zur Verfügung.

Gemeinnützige Elternstiftung
Maria Häcker, Kathrin Behfeld
Silberburgstr. 158
70178 Stuttgart
0711 2734-150
info@elternstiftung.de
www.elternstiftung.de

Fußleiste