Navigation überspringen

Europa in der Schule

Europäischer Wettbewerb

Ein Fußabdruck, auf dem der Umriss von Europa abgebildet ist.

Der Europäische Wettbewerb ist der älteste Schülerwettbewerb in der Bundesrepublik Deutschland und eine der traditionsreichsten transnationalen Initiativen zur politischen Bildung in Europa.

Der Europäische Wettbewerb findet in der Bundesrepublik Deutschland seit 1954 statt. Seit 1974 gehört der Europäische Wettbewerb zu den in der Bundesrepublik gesamtstaatlich geförderten Schülerwettbewerben. Er wird finanziert durch Zuwendungen des Bundes und der Länder.

Schirmherr des Europäischen Wettbewerbs ist der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland und das Kultusministerium Baden-Württemberg. Die organisatorische Zuständigkeit liegt beim Europa Zentrum in Stuttgart.

69. Europäischer Wettbewerb: „Nächster Halt: Nachhaltigkeit“

Der Europäische Wettbewerb wird im Schuljahr 2021/2022 zum 69. Mal in Deutschland durchgeführt. Er ist der älteste und einer der traditionsreichsten Schülerwettbewerbe überhaupt. In der 69. Auflage lautet das Titelthema „Nächster Halt: Nachhaltigkeit“.

Schülerinnen und Schüler sind dazu eingeladen, auf kreative Art und Weise sich mit den Aspekten rund um das Thema Nachhaltigkeit zu befassen. Dazu werden unter dreizehn altersgerechten Aufgabenstellungen verschiedenartige Umsetzungsmöglichkeiten angeboten, wie zum Beispiel als Bilder, Collagen, Video, Social Media-Kunst, Reden, Musik, Theaterstücke, Street Art, Poestry Slam, Plakatkunst usw. Zu den meisten Themen sind Einzel- und Gruppenarbeiten (mit maximal vier Mitgliedern) zugelassen. Nur die Sonderaufgabe kann ausschließlich mit größeren Gruppen bearbeitet werden. In Baden-Württemberg wird der Europäische Wettbewerb noch ergänzt durch den Zusatzwettbewerb „Rede über Europa“ speziell für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufen.

Mit der Organisation und Durchführung des Europäischen Wettbewerbs ist das Europa Zentrum Baden-Württemberg betraut. Unter der Internetseite www.europa-zentrum.de/ewbw  können die Modalitäten zur Durchführung eingesehen und die Wettbewerbsunterlagen heruntergeladen werden. Das Ausschreibungsposter kann auf Wunsch auch unter der E-Mail-Adresse europa@km.kv.bwl.de  als Printexemplar zum Aushang bestellt werden. Einsendeschluss für alle Arbeiten ist Freitag, der 4. Februar 2022. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ew2022.de

Weiterführende Links

Internetauftritt des Europa Zentrums

4 Motoren

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.