Angebot des Landesmedienzentrums

Medienpädagogische Elternarbeit – das Eltern-Medienmentoren-Programm des LMZ

In ganz Baden-Württemberg werden Eltern-Medienmentorinnen und –mentoren ausgebildet. Eine solche Ausbildung umfasst insgesamt zwölf Stunden, die auf mehrere Tage verteilt werden – beispielsweise zwei Samstage oder vier Abende. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in den Schulungen einen Überblick über die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen, bekommen wertvolle Tipps zur Medienerziehung und erhalten Gelegenheit, spezifische medienpädagogische Fragestellungen zu vertiefen. Alle Absolventinnen und Absolventen erhalten ein Zertifikat. Die ehrenamtlichen Eltern-Medienmentorinnen und -mentoren sollen Ansprechpartner in Medienfragen für Eltern in ihrem persönlichen Umfeld sein und gegebenenfalls weitere medienpädagogische Veranstaltungen initiieren.

Das Eltern-Medienmentoren-Programm ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg durchgeführt. Das Ziel der breit angelegten Initiative der Landesregierung ist es, die IT- und Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Erziehungsverantwortlichen im Land zu stärken. Mit der Initiative werden die zahlreichen Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt sowie eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger sind neben der Medien und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und das Landesmedienzentrum (LMZ).

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.kindermedienland-bw.de. Hier steht auch ein Online-Formular, über das Sie eine Veranstaltung für die Eltern einer Schule abrufen können.

Kontakt
Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Anja Stein
0711 2850-772

stein@lmz-bw.de

www.lmz-bw.de

Fußleiste